Feuerplatte für ca. 300€ ??? HowTo

Dies ist ein Howto für alle, die gerne eine Feuerplatte oder Feuerschale im Garten hätten, welche nicht nur funktional ist, sondern auch noch richtig chick aussieht. Ganz einfach selber bauen. 🙂

Bei der Planung meiner Feuerplatte gab es ein paar Kriterien, die für mich erfüllt sein müssen:

– Wollte ich (vor allem die bessere Hälfte) keine ausrangierte rostige oder lackierte Öl-Tonne im Garten stehen haben

– Es sollte im preislichen Rahmen bleiben.

– Die Feuerplatte sollte stabil stehen, damit sich die Kinder beim Spielen nicht verletzen können.

Die Feuerschale mit Ständer

Anleitung zum Bau einer Feuerplatte für ca. 300€

Die Feuerplatte inkl. Zubehör

Ebenso durch Zufall sind wir im Netz beim Suchen nach Metallbearbeitungsbetrieben auf die Firma Fexon Blechbearbeitung gestoßen.

Diese hat mehrere Shops, unter anderem Decorsel.de, wo wir auch die Feuerplatte in 80cm inkl. Auflagestege und Wokaufsatz in Edelstahl gefunden haben.

Zur damaligen Zeit zu einem Mega Preis von 129€ inkl. Versand.

Dieser ist wie zu erwarten war, jetzt nicht mehr vorhanden.

Aber selbst für den jetzigen Preis ist dies ein super Angebot im Vergleich zur Konkurrenz bei denen man teilweise noch den Versand extra zahlt.

Lacke und Öle

Um das blanke Blech der Feuerschale vor der Hitze und vor allem vor Witterungseinflüssen zu schützen haben wir noch 2 Dosen von diesem Thermolack bei Hornbach geholt.

Anleitung zum Bau einer Feuerplatte für ca. 300€

Dann brauchten wir ja auch noch einen Schutz für das angeflammte Douglasien-Holz des Feuerschalen-Ständers.

Hierfür haben wir ebenfalls von Hornbach dieses Douglasien-Öl genommen und sind sehr zufreiden mit der Verabreitung und dem Ergebnis.

Eine Dose reicht vollkommen. Damit kann man die nächsten 3 Jahre immer wieder mal nachstreichen.

Anleitung zum Bau einer Feuerplatte für ca. 300€

Erdspieße und Zubehör

Anleitung zum Bau einer Feuerplatte für ca. 300€

Für den richtigen einstellbaren Kamineffekt haben wir uns noch überlegt, dass wir unter dem Behälter der Feuerschale ein verstellbares Lüftungsblech installieren. So kann man die Luftzufuhr noch etwas steuern.

Hierfür haben wir ein günstiges Lüftungsblech in V2A von Amazon bestellt.

Somit haben wir alle Bauteile zusammen. 🙂

Jetzt heißt es Zusammenbauen!

Ich gehe davon aus, dass benötigtes Werkzeug im Haus ist.

Ich habe gebraucht:

– Akkuschrauber

– 3mm und 10mm Metallbohrer

– Popnietenzange + Popnieten

– 4mm Holzbohrer

– Gummihammer

– Abklebeband mit Folie

Unboxing und Lackierung

Die Feuerschale mit dem Ständer kam via DPD und gut verpackt bei uns an.

Keine Beschädigungen oder sonstiges! Top!

Erstmal alles ausgepackt, zusammengesteckt und begutachtet 🙂

Top! Gute Entscheidung gewesen!

Zu aller erst haben wir die Schale mit dem Ofenlack lackiert.

Hier haben wir 5 Schichten lackiert. Immer wieder 15 min warten und eine neue dünne Schicht drüber, somit wird das Lackierergebnis super gleichmäßig.

Natrürlich von beiden Seiten lackiert.

Die Metallverstrebungen an den Holzfüßen mussten natürlich auch lackiert werden, dafür klebten wir alles sorgfältig ab.

Auch dies lackierten wir in mehreren Schichten. Allerdings nur 3 Schichten, da hier weniger Hitze auftreten wird.

Anleitung zum Bau einer Feuerplatte für ca. 300€

Belüftung

Jetzt sorgen wir dafür, dass es später einen guten Kamineffekt gibt. Deshalb haben wir noch ein paar Bohrungen in den Aschebehälter gebohrt.

Erst vorgebohrt und schließlich in 10mm durchgebohrt.

Ebenso haben wir die Bohrlöcher für das Lüftungsgitter angezeichnet und gebohrt. Anschließend nochmal schnell mit dem Lack drüber damit auch diese offenen Stellen vor der Witterung geschützt sind.

Nun wird das Lüftungsgitter mittels Popnieten montiert. Es gehen natürlich auch Schraube und Mutter.

Anleitung zum Bau einer Feuerplatte für ca. 300€

Lackierung der Erdspieße und Ölen der Douglasie

Die Erdpfosten habe ich ebenfalls an den oberen Enden, welche später sichtbar bleiben lackiert. Ist natürlich kein Muss, fanden wir aber schöner.

Anleitung zum Bau einer Feuerplatte für ca. 300€

Jetzt ist es an der Zeit die Douglasienpfosten zu schützen. Ölt sie am besten 2 mal mit dem Doglasienöl ein und lasst es trocknen.

Der Effekt nach dem Einölen ist großartig!

Anleitung zum Bau einer Feuerplatte für ca. 300€

Montage der Erspieße

Jetzt muss mit mindestens einer weiteren Person die Position der Erdpfosten bestimmt werden.

Hierzu stellt euch die Pfosten lose in die Erdspieße und positioniert sie an der gewünschten Position.

Drückt sie leicht in die Erde ein. Dann nehmt die Pfosten wieder heraus und schlagt die Erdpfosten mit einem Gummihammer in die Erde.

Wenn sie kurz vorm Ende sind stellt die Feuerschale mit den Pfosten wieder in die Erdspieße.

Versucht nun mit einer Wasserwaage die Schale möglichst ins Lot zu bekommen indem ihr nach und nach die einzelnen Pfosten tiefer schlagt.

Das ist für die spätere Feuerplatte sehr wichtig, damit euch euer Grillgut nicht die Platte runterkullert. 🙂

Wenn die Feuerschale im Lot ist, können sie Pfosten mit den Erdankern verschraubt werden.

Bohrt hierzu mit einem 4mm Bohrer vor und schraubt anschließend die Schrauben ein.

Anleitung zum Bau einer Feuerplatte für ca. 300€

Unboxing der Feuerplatte und Auflegen

Jetzt kommt die Feuerplatte an die Reihe. Auch sie war gut verpackt.

Schnell sind die Abstandshalter zusammengeschraubt und die Platte kann Probeliegen.

Jetzt kommt das Glücksspiel, ob die Platte richtig herum drauf liegt oder nicht. Sie wird sich beim erwärmen verformen.

In welche Richtung das geschiet liegt an der Walzrichtung des Stahls. Dies können wir also nicht beeinflussen.

Es sollte ein Gefälle richtung Mittelloch entstehen. Sehr gut kann man das mit der Wasserwaage überprüfen. Sollte das Gefälle nach außen gehen, liegt sie falsch rum und muss auf den Kopf gedreht werden. (War bei uns leider auch so 🙂 )

Das Einbrennen der Feuerplatte

Jetzt geht es ans Einbrennen. Benutzt dazu entweder am besten Leinöl oder einfach Rapsöl.

Vergesst die Sache mit den Kartoffelscheiben, das ist wirklich nicht notwendig.

Feuert die Schale ordentlich ein und lasst die Platte heiß werden, dann verteilt gleichmäßig mit einem Küchenkrepp das Öl auf der Platte.

Lasst das Öl nun komplett einbrennen. Wenn dies geschehen ist, wiederholt das ganze noch 4 mal.

Dann sollte die Platte schon gut vorbehandelt sein, aber prinizipiell heißt es, je öfter man die Platte benutzt desto besser wird die Patina.

Anleitung zum Bau einer Feuerplatte für ca. 300€00€

Wetterschutz

Jetzt bleibt eigenltich nur noch die Abdeckhaube vorzustellen.

Sie ist wirklcih wie dafür gemacht. 80cm im Durchmesser und zum einen mit einer innenliegenden Zugkordel ausgestattet aber auch mit einem angenähtem Band, welches sich super um die Pfosten legen und mit einer Schlaufe fixieren lässt.

Anleitung zum Bau einer Feuerplatte unter 400€

Ich hoffe wir konnten euch ein bisschen inspirieren und ein paar Ideen bringen.

Wir sind stolz und glücklich, dass wir die Feuerplatte in dieser Art gebaut haben und freuen uns jedesmal wenn wir sie benutzen.

 

Gerne könnt ihr in der Kommentar-Funktion Lob, Kritik oder auch vielleicht weitere Ideen da lassen.

Wir freuen uns auf eure Meinung! Lasst es uns wissen, wenn ihr der Anleitung gefolgt seid 🙂

Hier noch ein paar inspirierende Fotos dieser Feuerplatte.

Schneidebretter im Vergleich
Broil King Baron 490 2021 inkl. Drehspieß

4 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Hallo auf welche gesamt Höhe bist du gekommen mit dem kompletten Grill? Und würdest du wieder eine 80er Platte nehmen oder im Nachhinein eine 100er Platte? Sieht mega gut aus!

    Antworten
    • Hallo Patrick,

      insgesamt bin ich bei einer Höhe von 92cm. Dies ist aber immernoch etwas variabel. Je nach dem wie weit man die Einschlaghülsen einschlägt in den Boden.
      Für uns ist 92cm aber eine super Arbeitshöhe 🙂

      Eine 80cm Platte reicht meiner Meinung nach vollkommen aus.
      Wenn man nicht wirklich jeden Monat für 15 Leute grillt passt das alle mal. 🙂
      Auch auf der 80er Platte kann man Burger für 8 Leute + Beilage gut zubereiten.

      Auch den Unterscheid der verschiedenen Temperaturzonen spürt man gut und kann gut damit arbeiten.

      Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachbauen und anschließend natürlich viel Spaß beim Grillen.

      Liebe Grüße

      Hobby-Griller Olli

      Antworten
      • Patrick Schrader
        29. Juli 2021 21:18

        Hallo Olli, super vielen Dank für die schnelle Antwort! Werde es genau so nach bauen 👍 Sieht einfach unglaublich schön aus. Hatte nach was gesucht was nicht in jedem Baumarkt zu finden ist und das ist die perfekte Lösung! 😁😁😁

        Eine Fragen hätte ich da noch, wieviel Holz legst du auf? Weil allzu groß ist die Schale ja nicht.

        Gruß Patrick

        Antworten
        • Hey Patrick,

          sorry für die späte Rückmeldung.
          Ich lege immer 3 Holzscheite im Dreieck auf.
          Gerne auch die Holzbrikets

          Funktionieren super und die Wärme ist gut verteilt.

          Liebe Grüße

          Hobby-Griller Olli

          Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü