Schneidebretter im Vergleich

In diesem Beitrag möchten wir euch die Vor-und Nachteile der unterschiedlichen Materialen wie zb. Holz, Stein, Glas oder Marmor darstellen, aus denen ein Schneidebrett bestehen kann.
Zum Schluss findet ihr unseren Favoriten 😉

Glas

Vorteile:

  • durch das harte Material bekommt man keine Einschnitte, in denen sich Bakterien sammeln können

  • lässt sich gut reinigen (auch in der Spülmaschine)

  • langlebig

Nachteile

  • andererseits macht man durch das harte Material seine Messer schnell Stumpf

  • hohe Lautstärke beim Schneiden

Holz

Vorteile:

  • Naturprodukt

  • unempfindlich

  • weicheres Material, somit gut für Messer geeignet

  • Keime und Bakterien haben keine Chance. Dies liegt an den Gerbsäuren, die bei jedem Schnitt erneut freigesetzt werden -> diese wirken antibakteriell

  • Raue Oberflächen können einfach abgeschliffen und wieder neu versiegelt werden (dafür das Brett zunächst mit einem groben- und danach mit einem feinen Schleifpapier abschleifen. Danach Das Brett mit Leinöl oder Kokosöl einreiben und über Nacht stehen lassen. Am nächsten Tag sollte das Öl eingezogen und die Oberfläche versiegelt sein

Nachteile

  • nicht spülmaschinengeeignet

  • nimmt Gerüche auf (Gegenmittel: Das Holzbrett mit Natronpulver bestreuen und mit einer halben Zitrone verreiben. Danach unter lauwarmen Wasser abspülen. Nun sollten Gerüche wie z.B. von Zwiebeln oder Knoblauch nicht mehr vorhanden sein.

Marmor

Vorteile:

  • ähnlich wie beim Glas, bekommt man durch das harte Material keine Einschnitte, in denen sich Bakterien sammeln können

  • auch hier gilt, dass es sich leicht reinigen lässt

  • langlebig

Nachteile

  • sehr schweres Material, welches auch schnell unhandlich sein kann, z.B. wenn man sein geschnibbeltes Gemüse in den Topf oder die Pfanne schieben möchte

  • Messer werden durch das harte Material schnell Stumpf

  • hohe Lautstärke beim Schneiden

Kunststoff

Vorteile:

  • Schneidebretter aus Kunststoff sind günstig in der Anschaffung

  • Spülmaschinengeeignet

Nachteile

  • durch das weichere Material entstehen schnell Schnittspuren, in denen sich Bakterien sammeln können

  • daher empfiehlt es sich Kunststoffbretter bei mindestens 65-Grad warmen Wasser mit einer Bürste zu reinigen, um alle Reste aus den Rillen zu bekommen

  • vor allem weiße Bretter können sich durch zum Beispiel Tomaten verfärben (Gegenmittel: Das Brett mit Salz bestreuen und mit einer halben Zitrone einreiben und ca. 15 Minuten einwirken lassen)

Hobby-Griller Tipp:

Egal welches Schneidebrett man verwendet, man sollte die geschnittenen Produkte nicht mit der scharfen Schnittseite des Messers vom Brett schieben. Besser ist es, wenn man das Messer dafür umdreht und es mit dem Messerrücken macht. Dadurch hat man länger was von seinem Messer 😉

unser Fazit:

  • Glas + Marmor lieber zum anrichten und präsentieren verwenden

  • Idealerweise zwei Bretter verwenden (farblich unterschiedlich), um Fleisch / Fisch von Gemüse / Obst etc. zu trennen

  • Unser Favorit ist ein großes Holzbrett 😉

Wie hat euch dieser kleine Vergleich gefallen?
Kennt ihr sonst noch Vor- oder Nachteile einiger Schneidebretter ? Lasst es uns gerne in einem Kommentar wissen.

BLUSMART Grillthermometer – Unboxing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü