12 Tipps zum Umgang mit einem Gasgrill

Um Unfälle beim Grillen und speziell beim Umgang mit einem Gasgrill zu vermeiden, sollten einige Dinge unbedingt beachtet werden.
Daher listen wir hier einige wichtige Punkte auf:

Zunda MGG362 ausgepackt und neu

1)
Bevor man einen Gasgrill das erste Mal verwendet, sollte man grundsätzlich immer erst die Bedienungsanleitung des Gasgrills genau durchlesen.

2)
Vor jedem Gebrauch des Gasgrills sollte die Gasschläuche auf Risse, mögliche Löcher und poröse Stellen geprüft werden. Hierfür eignen sich auch spezielle Sprays, welche mittels Bläschenbildung an der defekten Stelle auf einen Defekt hinweisen.

3)
Idealerweise tauscht man alle drei bis fünf Jahre die Gasschläuche aus. Vor allem dann, wenn der Gasgrill das komplette Jahr draußen steht und starkem Frost und Regen ausgesetzt ist.

4)
Die Schläuche sollten während des Grillvorgangs nicht an anderen Teilen anstoßen, um zu vermeiden, dass diese heiß werden und beschädigt werden. Dadurch könnte es zum Ausströmen von Gas kommen.

5)
Beim Anzünden des Gasgrills sollte der Deckel stets geöffnet sein, damit sich überschüssiges Gas nicht im Innenraum ansammeln kann. Ist zu viel Gas vorhanden, könnte es zu einer Gasexplosion kommen. Solltet ihr mal vergessen haben, dass der Gashahn bereits vor längerer Zeit aufgedreht wurde, sollte der Grill keinesfalls gestartet werden. In diesem Fall den Gashahn zudrehen und den Deckel für ca. 3-5 Minuten öffnen, damit das Gas entweichen kann.

6)
Außerdem sollte man sich während des Anzündens nicht über die Grillfläche beugen.

Weber Spirit EO-210 Grillrost und Brenner

7)
Sollte der Gasgrill innerhalb von 10 Sekunden und nach mehrmaligem Versuch nicht zünden, bitte ebenfalls Punkt 5) beachten.

8)
Beim Grillen am Gasgrill (oder auch mit Kohle) gilt, dass dieser niemals verlassen werden sollte, um die Kontrolle über das Grillgut und den Grill zu behalten. Vor allem dann, wenn Kinder oder Tiere (Hunde / Katzen) in der Nähe sind.

9)
Neben dem Grill sollten niemals leicht entzündliche Flüssigkeiten gelagert werden.

10)
Der Grill sollte unbedingt an einem gut belüfteten Platz stehen, sodass mögliche Dämpfe und Gase schnellstmöglich abziehen können.

11)
Ebenso gilt es darauf zu achten, dass kein herunter tropfendes Fett oder heiße Flüssigkeiten auf die Schläuche tropfen können. Bei einigen Grills ist es möglich die Gasflasche direkt unter dem Grill zu lagern, allerdings ist dies während des Grillvorgangs nicht immer vom Hersteller freigegeben.

12)
Gasflaschen (zb. Propan- oder Butangas) sollten nicht im Keller und schon garnicht in der Wohnung gelagert werden.

10 Tipps zur Lagerung von Gasflaschen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü