Brisket vom Smoker (low and slow Methode)

Rind

 

Brisket vom Smoker (Low & slow Methode)

Hier bekommt ihr das Rezept für ein leckeres Brisket vom Smoker in der low and slow Methode zubereitet.

Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 18 Stunden
Ruhezeit nach dem Smoken 1 Stunde
Arbeitszeit 19 Stunden 15 Minuten
Portionen 6 Personen

Zutaten

  • 3 kg Rinderbrust
  • 6 EL Knoblauch-Pfeffer Rub von Klaus-grillt
  • 5 Stk Hickory-Chunks zum Räuchern

Zubereitung

  1. Legt euch alle Zutaten bereit und tupft die Rinderbrust etwas mit einem Küchentuch ab.

    Brisket vom Smoker
  2. Schneidet die großen und dicken Fettstücke bis auf ein Minimum zurück.

    Brisket vom Smoker
  3. Leider war unsere Rinderbrust schon genau an dem Übergang vom Flat zum Point eingeschnitten, somit haben wir uns entschieden es direkt trennen und beide Stücke separat von einander zuzubereiten.

    Hier sehr ihr den Point.

    Brisket vom Smoker
  4. Und hier seht ihr den Flat Anteil.

    Brisket vom Smoker
  5. Nun reibt ihr beide Stücke von allen Seiten ordentlich mit dem Rub ein.

    Brisket vom Smoker
  6. Wenn alles eingerubt ist, wickelt die Stücke fest in Frischhaltefolie ein.

    Brisket vom Smoker
  7. So kommen die beiden Rinderbruststücke dann bis zum nächsten Tag in den Kühlschrank.

    Brisket vom Smoker
  8. Bereitet euren Smoker vor indem ihr ihn auf ca. 110° einregelt.

    Wir benutzen hier einen Gas-Smoker.

    Verkabelt dann eure Brisket mit einem Kerntemperaturthermometer. (Wir haben hier noch zusätzlich zwei leckere Schweinenacken für PulledPork im Smoker 🙂 )

    Brisket vom Smoker
  9. Nach rund 18 Stunden hat unsere Rinderbrust die Zieltemperatur von 92° erreicht.

    Brisket vom Smoker
  10. Nehmt das Brisket nun aus dem Smoker und wickelt es am besten noch für ca. 1 Stunde in Butcherpapier ein. Dadurch können die Fleischsäfte sich wieder schön verteilen und das Brisket wird noch saftiger.

    Wenn ihr kein Butcherpapier habt, könnt ihr auch Alufolie benutzen.

    Brisket vom Smoker
  11. Nach dieser Stunde könnt ihr das Brisket servieren.

    Schneidet es in möglichst dünne Tranchen.

    Achtet dabei unbedingt darauf, dass ich quer zur Faserrichtung das Fleisch schneidet!

    Wenn euer Brisket am Ende genauso saftig aussieht wie unsers, dann habt ihr alles richtig gemacht!

    Viel Spaß beim Nachgrillen und guten Appetit

    Brisket vom Smoker

Folgendes Equipment sollte zur Verfügung stehen:

Burger Patties – Die perfekten Patties für deinen Burger
Moinkballs / Baconballs vom Gasgrill

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü