Butterzarter Rinderbraten aus dem DutchOven

DutchOven, Rind

Hier bekommt ihr das Rezept für einen leckeren Rinderbraten aus dem Dutch Oven

Rinderbraten aus dem DutchOven

Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 3 Stunden
Arbeitszeit 3 Stunden 30 Minuten
Portionen 4 Personen

Zutaten

  • ca. 1,5 kg Rinderbraten (Roastbeef, Hüftsteak)
  • 8-9 Stk Zwiebeln mittelgroß
  • 3 Stangen Lauchzwiebeln
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 1 Flasche 0,7l Rotwein trocken
  • 1 Glas Rinderbrühe
  • 1 EL Knoblauchgranulat
  • 2 EL Paprikagewürz geräuchert
  • 2 EL Tomatenmark

Eine Schale Suppengrün:

  • 6 Stk Möhren
  • 2 kleine Stangen Lauch
  • 1 Bund Petersilie
  • 1/4 Knolle Sellerie

Zubereitung

  1. Legt euch die Zutaten wie immer schonmal bereit. Beim Fleisch haben wir uns hier für ein Stück Roastbeef entschieden. Man kann aber auch ein Stück aus der Hüfte nutzen, wobei Roastbeef etwas mehr Geschmack mitbringt.

  2. Parriert das Stück Fleisch gründlich. Wir haben die Fettseite mit der dicken Sehne fast komplett ausgetrennt.

  3. Schält nun die Möhren und schneidet Anfang und Ende ab.

  4. Schneidet die Möhren in kleine Scheiben.

  5. Ebenso der Lauch wird geputzt und in kleine Ringe geschnitten.

  6. Die Frühlingszwiebeln werden ebenfalls klein geschnitten.

  7. Den Sellerie schält ihr großzügig und schneidet ihn auch in kleine Stücke. Füllt das Gemüse in eine große Schüssel, so lässt es sich später besser zum Grill transportieren.

  8. Die Zwiebeln schneidet ihr in möglichst kleine Würfelchen. Entweder per Hand oder mit einem kleinem Helfer. (siehe Foto) Gerade für Zwiebeln ist das Gerät Gold wert.

  9. Füllt die Zwiebeln auch in eine kleine Schüssel

  10. Die Petersilie wird in kleine Streifen geschnitten/gehackt.

  11. Heizt den DutchOven am besten auf eurem Seitenkocher vom Grill mit einem Schuss Öl hoch.

    Wenn der DutchOven richtig heiß ist, ist es Zeit das Fleisch anzubraten.

  12. Würzt es mit Salz und Pfeffer von allen Seiten.

  13. Bratet das Fleisch wirklich von allen Seiten ein bisschen an.

  14. Auch die Seiten nicht vergessen. 🙂

  15. Bringt die restlichen Zutaten in die Nähe des Grills, damit ihr nun schnell agieren könnt.

  16. Der Braten wird nun aus dem DutchOven geholt und bei Seite gestellt.

  17. Nun kommen die Zwiebeln in den DutchOven. Bratet die Zwiebeln an bis sie schön glasig sind.

  18. Gebt nun nach Geschmack noch etwas Knoblauch hinzu. Wir haben uns hier für ein Knoblauchgranulat entschieden. (ca. 1EL)

  19. Jetzt kommt noch etwas Paprikapulver hinzu. Wir haben hier geräuchertes Paprikapulver genommen. Dieses hat unserer Meinung nach noch einen stärkeren Geschmack.

  20. Gebt nun das Tomatenmark mit in den DutchOven und lasst es kurz anrösten. Vermengt es anschließend mit den Zwiebeln.

  21. Nun kommt das ganze Gemüse mit hinzu.

  22. Vermengt es gut mit den Zwiebeln und lasst es kurz anbraten.

  23. Löscht das Ganze mit ca. einer halben Falsche Wein ab und lasst es kurz aufköcheln.

  24. Stellt den DutchOven nun in den Grill. Dieser sollte eine Temperatur von ca. 180°-200° Grad haben.

  25. Gebt nun den Braten mit in den DutchOven und verteilt das Gemüse gut um ihn herum.

  26. Gebt nun noch die Rinderbrühe hinzu.

  27. Auch der Rest des Weins darf nun in den DutchOven.

  28. Nun sollte das Fleischstück so ziemlich bedeckt sein. Gebt nun noch die Petersilie hinzu.

  29. So vorbereitet kommt jetzt die entspannte Phase. 🙂

  30. Gebt den Deckel auf den DutchOven und gönnt dem Braten ca. 3 Stunden auf dem Grill.

    Schaut, dass die Temperatur so gewählt ist, dass es im DutchOven leicht köchelt.

  31. Nach jeder Stunde solltet ihr einmal schauen, ob noch genug Flüssigkeit im DutchOven ist. Wir mussten ca. 250ml Gemüsebrühe nachgießen.

  32. Dreht den Braten nach der Hälfte der Zeit einmal um.

  33. Nach ca. 3 Stunden ist der Braten fertig und kann raus aus dem Dutch Oven. Das Gemüse aus dem Ofen könnt ihr entweder direkt "grob" als Sauce nutzen...

  34. oder ihr pürriert es euch, je nach Geschmack.

  35. Lasst den Braten 5-10 Minuten ruhen.

  36. Dann kann er angeschnitten werden. Er ist soooo butterweich, dass ihr das Fleisch mit der Zunge am Gaumen zerdrücken könnt.

  37. Wir haben dazu Semmelknödel und Rotkohl serviert.

    Wir wünschen viel Spaß beim Nachgrillen und guten Appetit.

Rotweingulasch aus dem DutchOven
Schweinebraten in Käsesauce aus dem DutchOven

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü