Dreierlei Sparerips vom Gasgrill (1-2-1 Methode)

Schwein

 

Dreierlei Sparerips vom Gasgrill (1-2-1 Methode)

Hier zeige ich euch, die Zubereitung von dreierlei Sparerips. Zubereitet in der Texas-Style-Methode innerhalb von ca. 4-5 Stunden

Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 4 Stunden 30 Minuten
Arbeitszeit 5 Stunden 50 Minuten

Zutaten

  • 3 kg Schälrippen (Spareribs) 6 Rippen insgesamt
  • 2-3 EL Sauerei Rub von Klausgrillt
  • 2-3 EL SmokyPorky RUb von Klausgrillt
  • 2-3 EL Magic Dust Rub
  • 2 Flaschen Vitamalz
  • 1 Handvoll Räucherchips AppleWood von Axtschlag

Zubereitung

  1. Die Rippchen abtupfen und von evtl. Knochenresten oder unschönen Stücken befreien. 

    Die drei verschiedenen Rubsorten stehen schon bereit.

  2. Zuerst müssen die Rippen von der unschönen Silberhaut befreit werden.

    Dazu ganz einfach an einem Ende der Rippe mit dem Ende eines Besteckteils unter die Silberhaut fahren und dann mit einem Stück Küchenrolle dieses langsam von der RIppe abziehen.

    Das ganze natürlich bei allen Rippen wiederholen. 

    Ohne die Silberhaut kann der Rub besser einziehen, und man beißt später nicht auf einem Gummiband rum 🙂

  3. Nun jeweils 2 Rippen mit den vorbereiteten Rubs einreiben.

    Hier gilt: Viel hilft viel.

    Ich geb mir hierbei immer viel Mühe und versuch den Rub noch ein bisschen in das Fleisch einzumassieren.

  4. Wenn alle RIppen eingerubbt sind, werden diese in Klarsichtfolie eingewickelt und kommen für ca. 24h in den Kühlschrank, damit der Rub noch ein bisschen mehr ins Fleisch ziehen kann.

    (Man kann sie natürlich auch direkt auf den Grill werfen, werden trotzdem gut schmecken :-))

  5. ca. 1 Stunde bevor man den Grill anschmeißen möchte, sollten noch die Räucherchips in lauwarmen Wasser getränkt werden, dies bewirkt eine längere und schönere Rauchentwicklung.

    Welche Räucherchipssorte ihr hier wählt ist Geschmackssache. Ich habe hier AppleWood von Axtschlag benutzt. (Ein milde Rauchnote)

  6. Nun können die Rippchen aus der Folie genommen werden und wie auf dem Bild zusehen ist, entweder mit den Deckelhaltern vom schwedischen Möbelhaus oder mit einem richtigen Rippchenhalter in den indirekten Bereich auf dem Grill positioniert werden.  

    Ich habe direkt eine Schwedenschale passend unter den Rippchen gelassen. Dies erleichtert später das Handling.

    Eure Räucherbox positioniert ihr direkt über einen Brenner eures Grills.

  7. Eine komplett gefüllte Räucherbox hält bei mir fast genau eine Stunde. 

    Diese Stunde reicht mir auch meistens als Raucharoma.

    Nach dem Räuchern haben die Rippchen schon die typisch ledrige Optik wie auf dem Bild zu sehen ist.

    Nun füllt ihr die Schwedenschale mit 2 Flaschen Vitamalz. Durch die Füße der Deckelhalter, ist automatisch etwas Platz unter den Rippen, wodurch die Rippchen dann nicht in der Flüssigkeit stehen. Trotzdem würde ich empfehlen noch das bei den Schwedenschalen zugehörige Gitterrost einzusetzen (kleine Höhe)

    Man kann nach belieben noch Knoblauch oder Ähnliches mit in die Flüssigkeit geben. Dies gibt noch ein stärkeres Aroma.

  8. Jetzt nehmt ihr eine zweite Schwedenschale und stülpt diese Kopfüber auf die andere Schale und verschließt die Ränder noch zusätzlich mit Alufolie, damit möglichst wenig Dampf austreten kann.

    Solltet ihr nur eine Schwedenschale besitzen, könnt ihr auch den Deckel komplett aus Alufolie bauen. Hat den gleichen Effekt.

    Positioniert wird wieder im indirekten Bereich.

    Den Grill könnt ihr nun auf ca 180° einstellen. Im inneren des Systems kommt es durch die Flüssigkeit nur maximal auf 110°-115°.

    Lasst ihr die Rippen ca. 2 Stunden im System dämpfen. 

  9. Nach den zwei Stunden könnt ihr das System öffnen und die Rippchen mit eurer Lieblingsbarbequesauce glacen. 

    Einfach mit einem Silikonpinsel die Rippen von allen Seiten mit der Barbequesauce einschmieren. 

    Danach kommen sie nochmal auf den Grill für ca. 30 Minuten. 

    Das Ganze könnt ihr nach den 30 Minuten nochmal wiederholen. 

  10. Wenn sie fertig sind, sehen sie ca. so aus wie auf dem Bild. Ich wünsche guten Appetit.

    Dazu passen wunderbar selbstgemachte Chorizobrötchen. (sehr schnell gemacht)

    Das Rezept dazu findet ihr natürlich auch auf hobby-griller.de. 😉

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Das oben verwendete Equipment kannst du hier kaufen:

 

Pulled Pork (Quick and Dirty)
Pulled-Pork Spaghetti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü