Pulled Pork (Quick and Dirty)

Schwein

 

Pulled Pork (Quick and Dirty)

Hier zeige ich euch, wie ihr ohne viel Aufwand trotzdem ein super leckeres Pulled Pork zubereiten könnt. Und vor allem auch ohne 16 Stunden zu warten 🙂

Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 4 Stunden
Arbeitszeit 4 Stunden 20 Minuten
Portionen 8

Zutaten

  • ca. 3 kg Schweinenacken ohne Knochen
  • 3 EL Senf mittelscharf
  • 5 EL Magic Dust Rub
  • 1 Flasche Vitamalz
  • 300 ml Apfelsaft
  • 4-5 Zehen Knoblauch
  • 2 Hand voll Räucherchips Hickory sind am aromatischsten

Zubereitung

  1. Befreit den Schweinenacken von eventuellen Knochenresten und Sehnen. Der Senf und der Rub liegen schon bereit.

  2. Den Senf großzügig auf dem kompletten Schweinenacken verteilen. Am besten machst du das schon in einer Ikea-Schale. Damit man nicht nachher mit dem Rub alles versaut.

  3. Den Senf schön in das Fleisch einmassieren. 

  4. Danach den Rub komplett am Schweinenacken verteilen. Viel hilft viel 🙂

  5. Nun können wir unsere Räucherboxen vorbereiten. Ich habe mich dazu entschieden eine Räucherbox und ein Alupaket zu benutzen.

  6. Die Räucherbox befüllt ihr bis oben hin, sodass der Deckel noch leicht drauf passt.

  7. Für die Alupakete nehmt ihr einfach Alufolie und positioniert eine Hand voll in der Mitte der Alufolie. 

  8. Schließt ihr das Paket möglichst Luftdicht ab. Anschliessend werden nur ein paar Luftlöcher oben in das Paket gestochen.

  9. Ihr könnt die Chips auch vorher noch ca. eine halbe Stunde in lauwarmen Wasser einweichen. Dies ermöglicht dann noch mehr Dampf und die Chips fangen nicht so schnell Feuer. Ist aber kein Muss.

  10. So nun ist erstmal alles vorbereitet und der Grill kann auf Temperatur gebracht werden. Zum Räuchern würde ich versuchen nicht über 200 Grad zu kommen. Besser sind 150-180 Grad

  11. Die Räucherbox und das Alupaket habe ich links und rechts auf einen Brenner plaziert. Dies sind auch die einzigen Brenner, die an sind. in der Mitte wird dann sobald Rauchentwicklung stattfindet, der Schweinenacken plaziert.

  12. Ich habe den Schweinenacken direkt mit einem Temperatursensor ausgestattet. Zusätzlich direkt neben den Schweinenacken ein Temperatursensor, welcher die Garraum-Temperatur überwachen soll.

    Den Schweinenacken habe ich bereits für später auf ein Rost gelegt, da später noch Flüssigkeit und Knoblauch unter den Nacken kommt.

  13. So sieht der Nacken dann nach ca. 1 Stunde Smoken auf dem Gasgrill aus. Schon zum Anbeißen... aber leider noch nicht genießbar...

  14. In die Form vom Schweinenacken kommt nun eine Falsche Vitamalz, eine kleine Flasche Apfelsaft sowie ca. 5 Zehen Knoblauch.

  15. Ich hab mich dazu entschlossen den Knoblauch einfach zu pressen, um ihn möglichst gut in der Form zu verteilen.

  16. Nun kommt eine zweite Schwedenschale als Deckel zum Einsatz. Diese einfach umstülpen und auf die andere Form bündig auflegen. Die Sensorleitungen am besten nach Vorne hinaus verlegen, da dort meistens am wenigsten Hitze ist.

    Nun könnt ihr den Grill ruhig auf 200 - 220 Grad aufheizen. Durch die Flüssigkeit im System steigt, die Garraum-Temperatur für den Schweinenacken nur maximal bis 120 Grad.

  17. Nun heißt es Warten und nicht nervös werden. 🙂 

    Der Schweinenacken ist fertig wenn er eine Temperatur von 95° erreicht hat. 

    Danach sieht er schon unglaublich lecker aus und duftet auch so.

  18. Nach gut 10 min Ruhen geht es ans "pullen".

    Ich benutze hierfür immer die Krallen die Ihr auf dem Bild seht. Damit hat man schön viel Kraft und ein gutes Gefühl in der Hand.

    Ich habe ca. 2/3 des Suds in eine separate Schale abgeschüttet. Mit diesem kann man hinterher noch etwas Saftigkeit an den Nacken bekommen. 

  19. Ich gebe nun immer noch ca 3 EL Barbecuesauce in die Fleischmasse und vermenge es ordentlich. 

    Ich empfehle hier die Mississippi Barbecuesauce.

  20. Servieren kann man das Pulledpork auf verschiedenste Weise. Hier einfach ohne alle im Burgerbrötchen. Dadurch, dass das Pulledpork so saftig ist, bedarf es keiner weiteren Zutaten 😀

    Wenn Reste über bleiben, kann man diese wunderbar einfrieren oder auch für andere Rezepte verwenden, wie z.B. PulledPork Spaghetti oder PulledPork-Auflauf.  Beides wirklich extrem lecker und total einfach.

    Beide Rezepte findet ihr natürlich auch auf dieser Seite.

    Nun wünsche ich guten Appetit! 

Die Produkte aus dem Rezept kannst du hier kaufen:

 

 

 

Schweinefilet mit Bacon und Jalapenos im Blätterteigmantel
Dreierlei Sparerips vom Gasgrill (1-2-1 Methode)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü