Mango-Banane-Curryhähnchen

Geflügel

 

Mango-Banane-Curryhähnchen

Hier bekommt ihr das Rezept zu leckeren, mit Banane und Mango gefüllten Hähnchenbrustfilets

Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 45 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde 15 Minuten
Portionen 8

Zutaten

  • 6 Stk Hähnchenbrustfilet große
  • 200 g Bacon in Scheiben
  • 4 Stk Bananen
  • 1 Stk Mango
  • 1 TL Currypulver
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 2 EL BBQ Sauce Mississippi Honey & Spicy

Zubereitung

  1. Legt euch alle Zutaten schon mal bereit.

  2. Die Banenen schneidet ihr in kleine Stücke oder brecht sie einfach in kleine Stücke

  3. Die Mango schneidet ihr in kleine Würfel. So wie auf den Fotos zu sehen ist, finde ich es am leichtesten.

    Schneidet links und rechts vom Kern eine Scheibe runter.

  4. Legt euch die Scheiben jeweils in die Hand und schneidet euch mit einem scharfen Messer ein Schachbrettmuster in die Mango. Ähnlich wie auf dem Foto, oder sogar noch feiner.

  5. Nun könnt ihr die Scheibe umstülpen. Somit lassen sich die Stücke super rausschneiden.

  6. Zerdrückt die Banane in einer Schüssel gut mit einer Gabel oder mit den Händen. (Ich habe mich für die Hände entschieden, da ich eh immer meine Koch-Einmalhandschuhe anhabe.

  7. Vermengt nun die Mango mit den Bananen zu einer Masse

  8. Gebt nun das Curry, Pfeffer und Salz hinzu und vermischt alles gut.

  9. Nun können die Filets befüllt werden. Entweder schneidet ihr an der dicken Seite des Filets ein Loch in das Fleisch oder ihr schneidet es auf, damit ihr es zuklappen könnt.

    Hier solltet ihr je nach Größe des Filets entscheiden. Ihr könnt auch Putenbrustfilets nehmen, diese sind meistens noch größer.

  10. Wickelt sie nun mit ordentlich Bacon ein.

    Zum einem hält das die Füllung im Filet und zum anderen bringt es eine Menge Geschmack. Sollte es gar nicht halten, könnt ihr auch einen Zahnstocher benutzen.

  11. Ich habe mich dafür entschieden, die kleineren Filets nur mit der Mango, Bananenmasse zu marinieren, da eh nicht soviel Inhalt reinpassen würde.

  12. Die Filets kommen nun auf den Grill und werden scharf von allen Seiten angebraten.

  13. Wir haben dazu Schupfnudeln und eine sehr leckere Currysauce gemacht. Das Rezept für die Sauce findet ihr natürlich auch bei uns auf der Seite.

  14. Wenn ihr Filets angebraten habt, legt sie auf das Warmhalterost und lasst sie langsam auf Temperatur kommen. (Grillraumtemperatur ca.200° / ca. 25min)

  15. Ca. 10 Min vor Ende der Garzeit pinselt die Filets mit der BBQ Sauce ein.

    Dies bringt nochmal richtig viel Geschmack an das Filet. Und die Honey & Spicy Sauce von Mississippi ist eh der Hammer. 🙂

  16. So könnte es bei euch auch aussehen.

    Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachgrillen und guten Appetit.

   

Pulled Chicken aus dem DutchOven
Asia-Nudeln aus der Gusseisenpfanne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü