T-Bone Steak vom Grill

Rind

 

T-Bone Steak vom Grill

Einfache Zubereitung eines T-BoneSteaks

Vorbereitungszeit 2 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Arbeitszeit 17 Minuten

Zutaten

  • 700 g T-BoneSteak

Zubereitung

  1. Das T-BoneSteak besteht aus zwei verschiedenen Fleischteilen.

    Die eine Seite (meist kleinere) ist das Filetstück.

    Die andere Seite bezeichnet man als Roastbeef.

    Man sagt, wenn der Filetteil mehr als 1/3 so groß ist wie der Roastbeefteil ist es kein T-BoneSteak mehr sondern ein Porterhousesteak.

    Im Grunde würde ich bei dem im Foto abgebildeten Stück auch sagen, dass dies ein Porterhouse ist, es wurde mir aber glücklicherweise als T-Bone verkauft 🙂

    T-Bone Steak Filetstück und Roastbeef
  2. Der Grill sollte für ein schönes Branding möglichst hoch aufgeheizt werden.

  3. Dann das Steak auflegen und nach 90 Sekunden einmal um 90° drehen. 

    Wenn dann wieder 90 Sekunden rum sind wird es auf die andere Seite gewendet und wieder 90 Sekunden abgewartet. Und auch dann nochmal um 90° drehen. 

    (Keine Panik, und nicht zwischendurch anlupfen 😉 )

    So erhaltet ihr ein schönes gleichmäßiges Branding.

    Sollte euer Grill groß genug sein, dann könnt ihr versuchen, das Steak immer wieder auf eine neue unbenutzte Stelle des Rosts zu legen, da an diesen Stellen die Temperatur im Rost noch nicht gezogen wurde. 

    Dies erhöht nochmal die Stärke des Brandings. 

  4. Wenn ihr die 4 x 90 Sekunden um habt, legt ihr das Steak auf das Warmhalterost und lasst es bei niedriger Temperatur langsam bis zum gewünschten Gargrad durchziehen. 

    Am besten so bei 100°-120°. Um den Gargad zu bestimmen, benutze ich immer ein Einstech-Thermometer. 

    Hierbei darauf achten, dass man nicht zuweit ein sticht, sodass man am Knochen landet, dieser ist meistens heißer als der Rest des Fleisches. Also möglichst mittig einstechen.

    Jetzt heißt es zurücklehnen und geduldig warten 🙂 

    T-Bone Steak mit Thermometer auf dem Gasgrill
  5. Ich nehme mein Steak immer bei einer Temperatur von ca.56-57 Grad vom Grill und lasse es nochmal 4-5 Minuten danach auf dem Teller ruhen.

    So erhalte ich immer ein Steak im Gargrad "Medium" welches mir am besten schmeckt.

    Sollte es jemand blutiger mögen: "Medium rare" = 54°-55°

  6. Das Steak beim Servieren nur mit Salzflocken würzen. Dadurch behält man den schönen leckeren Fleischgeschmackt.

    Super passen dazu Süßkartoffelpommes.

    Guten Appetit !

    Süßkartoffelpommes mit T-Bone Steak

Die Produkte aus diesem Rezept kannst du hier erwerben:

 

 

Die perfekte Kräuterkruste
The Big-Fat-One Bacon-Cheeseburger. (Mit Feta gefüllte Burgerpatties)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü